Begattungskästchen

Eine ebenfalls recht sichere Methode ist das Aufsetzen eines Begattungskästchens mit voll ausgereifter Königin über Zeitungspapier. Dafür wird die Königin nach dem Versand zunächst mit einer entsprechenden Schöpfkelle voll Bienen in ein BGK eingeschlagen. In den nächsten Tagen bis Wochen nimmt ihre Pheromonproduktion wieder zu und sie erholt sich vom Versand. Ab Ende Juli/Anfang August (besser später als früher) nehmen auch starke Völker neue Königinnen ohne Probleme an. Bereits eine Stunde nach dem Entweiseln tritt Weiselunruhe ein. Nun kann in einer aufgesetzten Leerzarge das BGK über gelochtes und befeuchtetes Zeitungspapier aufgesetzt werden und die Bienen vereinigen sich in den nächsten Stunden. Frühestens eine Woche später sollte das Volk auf Weiselrichtigkeit überprüft und das BGK entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.